MASTERING FOR THE FUTURE

Europe - USA - Asia

Spezialkurs „Mastering Today & for the Future“

Dieser eintägige Kurs richtet sich an A&Rs und Product Manager von Tonträgerfirmen.

Eine sich verändernde (technische) Musik-Landschaft bringt neue und umfangreichere Anforderungen an das Audio Mastering von Musik-Veröffentlichungen mit sich.

Für Tonträgerfirmen ergeben sich hieraus neue Herausforderungen und Vermarktungsoptionen, wenn die Änderungen frühzeitig erkannt und umgesetzt werden.

Die unter dem Namen „R128“ bekannte Lautheitsnormalisierung hat sich in den vergangenen Jahren bereits im TV etabliert und nimmt ihren unaufhaltsamen Lauf, um auch die Radiolandschaft und die Art und Weise, wie Konsumenten zukünftig Audio hören, zunehmend positiv zu beeinflussen.
Spotify, iTunes und der Windows 8 Mediaplayer arbeiten bereits mit dieser Technologie, und in einigen Jahren wird diese Technologie die Weise beherrschen, wie Ihre Kunden Musik konsumieren, da neue Gesetzgebungen die Pegelkontrolle von PLDs (Personal Listening Devices) auf Basis von Loudness Normalisierung reglementieren werden. Minus 16 LUFS wird in den kommenden Jahren zum Standard-Loudness-Pegel bei Musik-Konsum auf PLDs.

Dies erfordert ein radikales Umdenken sowie sinnvolle Lösungswege, um diesen Übergang erfolgreich zu meistern.

Zusätzlich bieten sich neue attraktive Auswertungskanäle, die den Trend zu hochauflösenden Mastern nutzen:
MFiT (Mastered for iTunes, PONO Music, HighResAudio, uvm.) Dieser Trend wird durch eine wachsende Anzahl verfügbarer Abspielgeräte von Major Brands wie Sony, Pono sowie zahlreiche kleinere Brands unterstützt.

Dieses eintägige Intensiv-Seminar in kleiner Gruppe (bis zu 8 Teilnehmer) in einem der akustisch besten Mastering Studios des Landes rüstet Sie mit dem erforderlichen Wissen, um schon jetzt Ihre Master zukunftssicher zu machen.

Themen:
Verständnis von R128-basierender Loudness Normalisierung, wie sie auf Spotify und iTunes angewendet wird
Grundlegendes Verständnis des Unterschieds zwischen Peak- und Loudness-Pegel
Interpretation von LU/LUFS-Werten
Wie kann die Qualität eines Masters beurteilt werden? (konkrete Hörbeispiele!)
Was ist für MFiT-Mastering zu berücksichtigen?
Was ist für High-Res-Mastering zu berücksichtigen?
Wie wird sich der Markt in den kommenden 5 Jahren verändern?

  (Gesetzgebungen – gegenwärtig und geplant und deren Konsequenzen für Musik-Vermarkter)
Wie bleiben Sie wettbewerbsfähig? Wie bauen Sie vor?

Ort: MASTERING ACADEMY Hamburg c/o 15Hz Mastering, Großmannstraße 213 in 20539 Hamburg (oder auf Wunsch nach Absprache)
Teilnehmer: 4 bis 8
Zeit: 10:00 bis 18:00 Uhr
Preis: € 580,- (€480,- für den zweiten und weitere Teilnehmer derselben Firma) zzgl. MwSt
Host: Friedemann Tischmeyer ist Mastering Engineer (Alan Parsons, Steely Dan, Iron Maiden, Johnny Cash,…), Buch- und Tutorial Autor, Erfinder des TT Dynamic Range Meters, Gast-Dozent u.a. an der Pop Akademie in Mannheim, Pro Audio Consultant für Firmen wie Steinberg, Presonus, Antaris, Yamaha, Apple, VW, Pro7Sat1, Arri, Bavaria Film, uvm. 

Herr Tischmeyer hat als Mitglied der Ploud-Experten-Gruppe der EBU (European Broadcast Union) einen ständigen, aktuellen und tiefen Einblick in die sich verändernde Audiolandschaft. Die Ploud Gruppe ist für die Standardisierung und Qualitätssicherung von Audio-Übertragung zuständig und berät die zuständige EU-Kommission für Verbraucherschutz zum Thema Lautheitsmanagement/Pegelkontrolle bei PLDs.


Termine und Anmeldung auf Anfrage (contact [at] mastering-academy.de)

 

Seminar mit Sony Music-Mitarbeitern zu Gast in der Dolby-Regie von Pro7/Sat1 in München

DCIM100GOPROG0010181.